Spendenlauf an der Schule Vizelinstraße

Wir haben uns in den letzten Wochen und Monaten mit dem Thema „Krieg, Flucht, Kinderrechte“ beschäftigt.

Alle Kinder haben Friedenstauben gemalt, mit ihren Sorgen und Wünschen beschriftet und an dem Schulzaun aufgehängt. Wir haben uns in den Pausen zum gemeinsamen Singen auf dem Schulhof getroffen.

Der Elternrat hat mit Unterstützung aus der gesamten Elternschaft eine große Sammelaktion von Sachspenden veranstaltet.

Wir haben unseren diesjährigen Kinderrechtetag unter das Thema „Krieg/ Kinder auf der Flucht“ gestellt und in allen Klassen dazu einen Projekttag veranstaltet.

Und jetzt, zum Ende des Schuljahres, haben wir auf eine Initiative des Schüler*innenrats hin eine Spendenlaufwoche veranstaltet. In allen Klassen wurde an einem festen Tag innerhalb der Woche 30.05. bis 03.06.2022 gelaufen. Pro gelaufener Runde auf dem Hof wurde so von den Sponsoren, die die Kinder sich gesucht haben, Geld gespendet. Jeden Tag sind die Kinder eines anderen Jahrgangs gelaufen. So war während der gesamten Woche eine ganz besondere Atmosphäre in der Schule, denn die Kinder wollten viele, viele Runden laufen und so anderen Menschen in Not helfen. Das war sehr schön zu beobachten! 

Das gesammelte Geld haben wir heute in einer Schulversammlung an Hanseatic Help e.V. gegeben.

Die Gesamtsumme ist unglaublich: 20.154,00 Euro!!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Sponsoren der Kinder und bei den Kindern für die vielen Runden, die sie gelaufen sind.

Hier sehen Sie noch ein paar Impressionen von den Läufen und der Spendenübergabe an Hanseatic Help 🏃🏾‍♀️😃🏃

HafenScout-Ausflug

Am Donnerstag, den 21.4.2022 fuhren die Kinder der Klassen 4b und der 4c mit einem Reisebus in das Hafenmuseum. Hier sind Berichte und Fotos zu den HafenScouts von den Schülerinnen und Schülern.

HafenScouts Logo

HafenScouts

Die Klassen 4b und  4c aus der Schule Vizelinstraße waren am 21.4.22 im Hafenmuseum Hamburg. Dort wurden sie in vier Gruppen eingeteilt. Es gab die Gruppen rot, blau, grün und gelb. An einer Station mussten sie einen Sack voller Kakaobohnen zu einer Waage bringen und wiegen. Sie haben sich auch die „Peking“ angeguckt. Eine andere Station handelte sich wiederum um drei Schiffe, bei denen man die Länge bestimmen sollte. Eine andere Station handelte sich darum, Magnetplättchen an die richtige Stelle an einer Tafel anzuhängen. Danach fuhren sie zu dem Containerterminal Altenwerder. Da sahen die viele Container. Dann fuhren sie mit dem Bus wieder in die Schule. Sie hatten viel Spaß.

Von T. W.

 

Das Hafenmuseum

Am Donnerstag, den 21.4.2022 fuhren die Kinder der Klassen 4b und der 4c mit einem Reisebus in das Hafenmuseum. Sie wurden in 4 Gruppen aufgeteilt: in rot, blau, gelb und grün.Die Kinder lernten etwas über Container, Schiffe und Berufe. Es gab z.B. Brückenbauer und Schiffsplaner. Man lernte etwas über die Größe und die Höhe der Schiffe. Als sie fertig waren, stiegen sie wieder in den Reisebus und fuhren in den Hafen. Sie machten dort eine Rundfahrt. Der Ausflug war nun zu Ende. Die 4b und die 4c fuhren zurück in die Schule.

Von M.F.

 

Die HafenScouts                                 

Am Donnerstag, den 21.4.2022 machten die Klassen 4b & 4c einen Ausflug zu den HafenScouts. Die Klassen mussten schon 7.45 Uhr da sein. Als dann alle um 8.00 Uhr da waren, fuhren sie mit einem Reisebus von der HHALA zum Hafenmuseum. Als sie dann da waren, frühstückten sie erstmal. Dann holte eine Gruppe von den HafenScouts die Klassen 4b & 4c ab. Sie teilten sich in ihre Gruppen ein. Sie wurden durch das Hafenmuseum geführt, wo sie einen sehr schweren Sack mit Kakaobohnen durch das Museum schieben durften. Die Klassen 4b & 4c fanden es alle sehr spannend und haben viel im Museum gelernt. Als sich dann alle versammelten, fuhren sie nach Altenwerder zum Schiffsterminal. Da machten die Klassen 4b & 4c eine Rundfahrt mit dem Reisebus von der HHALA. Eine Frau erklärte sehr viel über Schiffe. Alle fanden es sehr interessant & toll. ⚓️⛴🚢🛳

Von P. P.

 

Foto der Kinder bei den HafenScouts

Die Schiffe

Am Donnerstag, den 21.4. 22. war die Klasse 4b auf einem Ausflug bei den HafenScouts. Es gab verschiedene Gruppen mit den Farben grün, blau, gelb und rot. Es gab sehr spannende Fragen. Laut den Klassen durften sie 30 Jahre alte Bohnen probieren. Danach fuhren sie mit einem Bus nach Altenwerder. Und sie sahen viele spannende Sachen.

Das war die Geschichte der Klasse 4b. Bitte lasst ein Like da und ein Abo. Das war die Geschichte von P.M.😜😛

Die HafenScouts

Donnerstag, den 21.04.2022 machte die Klasse 4b einen Ausflug ins Hafenmuseum. Dort teilte man die Kinder in Gruppen auf in den Farben: rot und blau. Dann hatte die Klasse 4b einen Hafenführer, der der Klasse 4b einiges über Schiffe erklärte. Dann durfte die Klasse 4b einen Sack mit Kakaobohnen drinnen zur Waage schieben. Danach stieg die Klasse wieder in den Bus und sie fuhr nach Altenwerder.

Von M. B.

Ausflug zum Hafen

Am 21.4.2022 machten die Klassen 4B und 4C einen Ausflug zum Hafen .Nach der Busfahrt machten sie eine kleine Frühstückspause. Als die Pause zu Ende war, stellten sich die Leute, die da arbeiten, vor. Die Kinder teilten sich in Gruppen, die sie schon besprochen hatten, auf. Zuerst guckten sie sich ein Schiff an. Leider durften sie noch nicht rein, weil es für die Besucher umgebaut werden muss. Das Schiff hat, als es noch fuhr, die gefährlichste Stelle der Welt überlebt. Die Kinder gingen auch in einen Container rein und konnten lernen wie man den auf und zu kriegt. Sie gingen in eine Halle, wo sie Schiffssachen sehen konnten. Es gab auch viele Schiffsmodelle und sie konnten viel ausprobieren.

Von N. W.

Die HafenScouts

Die Klassen 4b und 4c waren am Donnerstag den 21.04.22 bei den HafenScouts und lernten etwas über die alten Schiffe. Sie waren in mehrere Gruppen aufgeteilt. Es gab die Gruppen Blau, Rot, Gelb und Grün. Dann gingen sie in ein Museum. Der Scout erklärte ihnen alles und sie aßen Kakaobohnen. Danach schoben sie einen sehr schweren Sack mit einer Sackkarre zu einer Waage, diese Waage war sehr groß. Dann fuhren sie mit dem Bus an eine Stelle, wo eigentlich niemand hin darf. Diese Tour gewannen die Klassen.

Von F. T.

Bild zu den HafenScouts von Lily

HafenScouts

Am Donnerstag, den 21. April fuhren die 4b und die 4c in einem Bus zu dem HafenScouts-Museum. Dort angekommen, teilten sich die zwei Klassen in jeweils zwei Gruppen auf. Alle Gruppen bekamen eine Führung durch das Museum. Wusstet ihr zum Beispiel, dass 359 Fahrräder in einen Container passen?

Als alle vier Gruppen fertig waren, fuhren sie mit dem Bus nach Altenwerder, wo sie mit dem Bus durch die Containerterminals fuhren. Ihnen winkten viele Arbeiter zu. Als die Klassen zurück in der Schule waren, waren die Klassen begeistert.

Von J. S.

Hafenscouts

Am 21.04.22 fuhren die Klassen 4b und 4c von der Schule Vizelinstraße mit einem Reisebus von der HHLA zum Hafenmuseum. Es gab 4 Gruppen: Rot, Gelb, Grün & Blau. Als sie ankamen, frühstückten sie erstmal. Dann teilten sich die Kinder in die 4 Gruppen auf. Die Kinder lernten etwas  über Container und über Schiffe. Zum Schluss fuhren die Kinder mit dem Reisebus zum Terminal in Altenwerder (für Schiffe), wo sie viel Spaß beim Lernen hatten.

Von E. B. & T. S. aus der Klasse 4b.

Bei den HafenScouts

Die Klassen 4b und 4c fuhren ca.1 Stunde zum Hafenmuseum. Um 9:00 Uhr kamen sie an. Dann frühstückten sie. Später gingen sie in vier Gruppen, weil sie nicht alle alles gleichzeitig besichtigen konnten. Am besten fand die 4b den Kakaobohnensack, der 55 kg wog. Die Gruppe blau wog zusammen 350kg. Dann fuhren die 4b und die 4c zu den Kränen im Hamburgerhafen. Das geschah am 21.04.2022.

Von A. S. aus der Klasse 4b

Die HafenScouts

Am Donnerstag, den 21.4.2022 fuhren die Klasse 4b & die Klasse 4c mit dem Bus 🚍 zu den HafenScouts. Die  Klassen 4b & 4c lernten viel über Schiffe und sie machten eine Rundfahrt mit dem Bus🚍. Die 4b & 4c waren in Gruppen eingeteilt und zwar in blau, rot, grün und gelb. Sie fuhren über eine hohe Brücke und sie konnten sogar die Elphi sehen von da oben. Die 4b & 4c hatten einen Riesenspaß. Zum Glück regnete es nicht. Die Container fanden die Klassen 4b & 4c besonders cool. Die Klassen 4b & 4c würden da gerne nochmal hinfahren.

                                                   Von F. B.

HafenScouts

Die Klasse 4b&4c fuhren lange gefahren – nämlich 1 Stunde –  mit dem 🛣Reisebus.  Und dann kamen die Klassen 4b&4c  an. Dann waren sie im Museum. Die Klassen 4b&4c trugen einen Kakaobohnensack mit einer Sackkarre, der wog 53 Kilo. Die Kinder hatten viel Spaß.

Von S. P.

Die HafenScouts

Am Donnerstag den 21.04.22 fuhren die Klasse 4b & 4c mit ein Reisebus von der HHALA zu den HafenScouts.  Zuerst frühstückten die Klasse 4b und 4c. Es gab eine blaue, grüne, rote und gelbe Gruppe. Die Klasse 4b schob ein Sack voller Kakaobohnen. Die Kakaobohnen waren 30 Jahre alt. Danach versuchte die Klasse 4b ein Container auf und zu machen. Das schafften sie. In einen Container können 23.000  Bananen reinpassen.  Dann fuhr der Busfahrer sie zu den Containerterminal. Sie sahen, dass ein Container auf ein Containerschiff geladen wurde. Der Busfahrer fuhr sie zur Schule zurück. Sie fanden den Ausflug super.

Von H. K.

Bericht zu den HafenScouts

Am Donnerstag, den 21.04.2022 wurden  die Klasse 4b und die Klasse 4c von einem Bus zum Hafen gebracht. Als sie ankamen, frühstückten sie erst. Nach dem Frühstück wurden sie in 4 Gruppen aufgeteilt: rot, blau, gelb und grün. Dann ging es los. Die vier Gruppen wurden rumgeführt. Sie durften einen Sack mit 30 Jahre alten Kakaobohnen auf ein Wagen  packen und es stellte sich heraus, dass der Sack für Kinder 53kg wiegt und der Sack für Erwachsene 77kg wiegt. Dann fuhren die Klassen in einem Bus nach Altenwerder. Die 4c und 4b hatten Spaß.😀

Von S. K.

Die HafenScouts

Am Donnerstag, den 21.04.22 war die Klasse 4b bei den HafenScouts. Dort waren die Schüler in einem Museum und sahen viele Sachen. Sie lernten, das machte ihnen viel Spaß. Danach machten sie mit dem Bus eine Rundfahrt übers Hafengelände.

Von G. B.

“If the insects die…”

„If the insects die, then we will die, too.“

 

Hallo, liebe Schüler*innen der Schule Vizelintraße!

Ihr habt vielleicht schon von ihnen gehört oder sie sogar gesehen. Ja, ich schreibe über die Insektenhotels der 4d und Co. Wir versuchen damit einigen Insekten und anderen kleinen Lebewesen Unterschlupf und Schutz zu geben. Leider kam es immer wieder zu Beschädigungen und sogar zur Zerstörung der Insektenhotels. Es kamen dabei nicht nur viele Insekten ums Leben, sondern der Schutzraum wurde zerstört. Ihr denkt vielleicht, das sei doch nicht weiter schlimm.

Insekten sind aber für uns lebenswichtig.

Darum bitten wir euch ganz dringend: Zerstört die Insektenhotels nicht! Sie sollen Lebensraum bieten für Insekten und anderen Kleintiere, die auch unser Überleben sichern helfen. Wenn die Insekten nicht mehr leben beziehungsweise nicht mehr so viele, dann werden sich die Pflanzen nicht mehr vermehren und der Sauerstoff wird weniger, was dazu führt, dass Menschen nicht mehr atmen können und weniger CO2 umgewandelt wird. Dadurch wird der Klimawandel fortgesetzt und wir zerstören unsere Erde und Zukunft. ALSO: BITTE LASST DIE INSEKTENHOTELS STEHEN!

Jan und die 4d

 

Spendensammlung Vizelinstrasse

Liebe Eltern der Schule an der Vizelinstraße,
bei unserer Spendenaktion für die Ukraine am 1. April ist jede Menge zusammengekommen.
Am Ende waren gut 30 Umzugskartons voll – vor allem mit Babynahrung, Energieriegeln, Nüssen, Masken, Verbandsmaterial, Unterwäsche und Schreibwaren.
Großen Dank nochmal an Oliver Brandt und seinen Kollegen, die alles zu Hanseatic Help gefahren haben.
Und natürlich an alle Spenderinnen und Spender, Helferinnen und Helfer!
Und an Frau Dannenberg und ihr Team.
Das hat richtig gut geklappt.
Herzliche Grüße,
Euer Elternrat 

 

(Fotos im Beitrag)

Rückmeldung Spendensammlung

Kurz-Film über Kz Neuengamme

Kurz-Film der Klasse 6a über Kz Neuengamme und die Israelitische Töchterschule

 

Diesen Kurzfilm sollte man am besten mit Begleitung von Erwachsenen oder Eltern anschauen. Er enthält Inhalte, die von Gewalt erzählen.

In diesem Video geht es um Infos zu einem Konzentrationslager (KZ) und was damals dort im zweiten Weltkrieg passiert ist. Außerdem geht es auch um eine jüdische Schule (Israelitische Töchterschule) in der anfangs jüdische Mädchen und später auch jüdische Jungs aufgenommen wurden, weil sie von anderen Schulen ausgeschlossen wurden. Man kann auch Bilder von der Schule, den Klassenräumen von der Schule und ein Bild wie das Kz heute aussieht, sehen.

Ich bin schockiert wie schrecklich es damals war und wie viele Leute gestorben sind. Man kann sich das gar nicht vorstellen.

Von Arijon aus der 6a

Spendenlauf für Viva con Agua

Die 4. Klassen machten einen Spendenlauf

 

Am Freitag, den 01.10.2021, machten die 4. Klassen einen Spendenlauf. Die Idee dazu hatten zwei Kinder aus der 4a. Alle Kinder suchten sich Sponsoren.

Nachdem man eine Runde geschafft hatte, bekam man einen Strich auf die Hand. Für eine Runde mussten die 4. Klassen um die Schulhäuser laufen. Die meisten Kinder brauchten für eine Runde ca. 2-3 Minuten.

Alle 4. Klassen sammelten zusammen einen Betrag von 3457,77 €. In ärmeren Ländern können mehr Leute nun sauberes Wasser bekommen und müssen dafür nicht so weit laufen.

 

Viezlin Spendenlauf Klasse 4

Amalia, David, Elina, Gustav, Hannah, Jule, Sophie und Thure (aus Jahrgang 4)

Das ist unsere Burg!

Es macht uns Spaß Burgen zu bauen!

Wir hatten das Thema „Mittelalter“ im Sachunterricht, deshalb haben wir die Burgen gebaut und das war unsere Idee.

Eine Burg im Kunstunterricht

Wir haben drei Katapulte, Bäume, eine Wiese mit einem See und einen Weg gebaut. Außerdem haben wir einen Namen: „Die Löwenritterburg“.

Eine Burg im Kunstunterricht

Wir haben auch einen Spruch, der so geht: „Ob Sonne, Wind oder Gewitter, die Besten sind die Löwenritter!“

Melvin, Elina, Mohammed und Emil (Klasse 3a)

Projektunterricht mit Jahrgängen 5 und 6 – Insektenhotels

Im Rahmen des Projektunterrichts haben die Jahrgänge 5 und 6 im Schuljahr 2020/2021 zum Thema Pflanzen und Tiere in Norddeutschland sowohl im Herbst als auch Frühjahr gearbeitet.

 

Neben Erkundungen der nähren Umwelt in Schulnähe wurden Pflanzen gesät und diverse tierfreundliche und nachhaltige Aktionen in Kooperation mit der Umweltpädagogin Petra Sänger von goep e.V. gemacht.

Ein Bestimmungsbuch zu den Tieren und Pflanzen wird für den Schulhof erarbeitet und demnächst auch hier veröffentlicht.

Als Kostprobe gibt es hier die Anleitung für den Bau von Insektenhotels und einige Eindrücke in einer Fotogallerie:

 

Viel Spaß beim Nachmachen!

68. Europäischer Wettbewerb – „Digital EU – and YOU?!“

Einige SchülerInnen der Klassen 4b und 4d haben in diesem Schuljahr an dem 68. Europäischen Wettbewerb mit dem Thema: „Digital EU – and YOU?!“ teilgenommen.

Ausgewählte von ihnen erhalten Sach-Preise auf der Landesebene Hamburg. Dies sind Samuel, Kai und Gustav aus der 4b mit ihrer Gruppenarbeit zu:

Mein Freund, der Roboter!? In welchen Situationen kann er hilfreich sein, in welchen Situationen kann ein Roboter Menschen nicht ersetzen?


und Gustav und Leni aus der 4b mit jeweils einer Einzelarbeit zu :

Ach du liebe Zeit! – Viele Spiele und Spielgeräte waren anders als heute. Zeige die Unterschiede zwischen damals und heute.

Die Gruppenarbeit aus der 4d ist ein Roboter aus Verpackungsmaterialien, der im Zweifelsfall auch verteidigen kann.

 

Gustav hat in Zusammenarbeit mit seinem Großvater eine Anleitung für eine Schleuder mit Video und Powerpointpräsentation gestaltet:

 

Leni hat ein Video mit Zeitleiste zu den verschiedenen Spielmöglichkeiten erstellt:

Herzlichen Glückwunsch!! 

Danke auch an alle anderen SchülerInnen für ihre Teilnahme. Bleibt weiter so kreativ und traut euch eure Ideen zu verwirklichen und zu zeigen!!

Pressemitteilung | Digital EU – and YOU?

Externer Inhalt

Beim Anzeigen des Inhaltes werden Daten an www.europaeischer-wettbewerb.de übermittelt.

VizeCast Folge #17 – Schule damals – Interviews mit Großeltern Teil 3

Liebe Kinder,

In der dritten und letzten Folge des VizeCast-Projektes der Klasse 3d zum Thema „Schule damals“ erzählen zwei verschiedene Großeltern noch einmal, wie es in der Schule ihrer Kindheit war.

So erfahrt ihr, wie man zum Beispiel am Ende des Zweiten Weltkriegs überhaupt zur Schule gekommen ist. Und sie verraten euch auch, was sie auf ihrem Pausenbrot hatten.

Viel Spaß beim Hören!

 

Und denkt dran! Wie immer gilt: Sammelt weiter fleißig Ideen und Fragen! Ohne Eure Wünsche, Fragen und Beiträge gibt es keinen VizeCast! 

Ihr wollt mitmachen oder habt Ideen, Fragen und Vorschläge für den VizeCast? Dann meldet Euch unter:

vizecast@schule-on-demand.com

Hier gibt es eine Anleitung wie Du mit einem Smartphone Sprachnachrichten aufnehmen und per Mail verschicken kannst. Schau Dir die Anleitung mit einem Erwachsenen zusammen an und leg los!

VizeCast Folge #16 – Schule damals – Interviews mit Großeltern Teil 2

Liebe Kinder,

auch in der zweiten Folge des VizeCasts haben sich die SchülerInnen der Klasse 3d damit beschäftigt, wie der Schulalltag früher eigentlich war und ihre Großeltern dazu gelöchert.

Im Podcast könnt ihr euch anhören, wie die Schule damals in England aussah und was die Kinder dort überhaupt für Klamotten trugen. Und ihr bekommt erzählt, wie die LehrerInnen früher so drauf waren und was eigentlich „Hinkepott“ ist.

Viel Spaß beim Hören! 

Und denkt dran! Wie immer gilt: Sammelt weiter fleißig Ideen und Fragen! Ohne Eure Wünsche, Fragen und Beiträge gibt es keinen VizeCast! 

Ihr wollt mitmachen oder habt Ideen, Fragen und Vorschläge für den VizeCast? Dann meldet Euch unter:

vizecast@schule-on-demand.com

Hier gibt es eine Anleitung wie Du mit einem Smartphone Sprachnachrichten aufnehmen und per Mail verschicken kannst. Schau Dir die Anleitung mit einem Erwachsenen zusammen an und leg los!

VizeCast Folge #15 – Schule damals – Interviews mit Großeltern

Liebe Kinder,
 
In den neuen Folgen des VizeCasts haben sich die SchülerInnen der Klasse 3d damit beschäftigt, wie Schule und Lernen eigentlich früher aussah. Dafür haben sie ihre Omas und Opas interviewt und ihnen ein paar Fragen gestellt.
 
In der ersten der drei Folge erfahrt ihr zum Beispiel, ob es in der Schule früher strenger zuging und was es damals für Strafen für die Kinder gab. 
 
 
Viel Spaß beim Hören! 
 

Und denkt dran! Wie immer gilt: Sammelt weiter fleißig Ideen und Fragen! Ohne Eure Wünsche, Fragen und Beiträge gibt es keinen VizeCast! 

Ihr wollt mitmachen oder habt Ideen, Fragen und Vorschläge für den VizeCast? Dann meldet Euch unter:

vizecast@schule-on-demand.com

Hier gibt es eine Anleitung wie Du mit einem Smartphone Sprachnachrichten aufnehmen und per Mail verschicken kannst. Schau Dir die Anleitung mit einem Erwachsenen zusammen an und leg los!

Eine Woche unterwegs mit der 4c

Die Schüler*innen der 4c erzählen, was sie in den letzten Wochen in der Schule Vizelinstraße gemacht haben

Bunter November Bild
Deutsch:

Wir schreiben jeden Freitag die Lernwörter und die müssen wir Montag korrigieren und unterschrieben mitbringen.

Freitag:

Am Freitag ist Farbentag. Jede Woche sagt uns die Lehrerin eine Farbe und am Freitag müssen bzw. können wir uns so anziehen.

Klasserat:

Jeden Freitag haben wir Klassenrat und im Klassenrat gibt es bei uns Entschuldigungen, Applaus, Bitten, Fragen und Wünsche.

Tammana, aus der 4c

Brotzeit:

Gestern waren wir in der Mensa frühstücken. Es gab Saft und Brot mit Käse, Wurst, Marmelade und Salami. Es war sehr lecker! Man konnte sich dann auch noch mehr holen. Die, die vorne gearbeitet haben, waren auch sehr, sehr nett! Mir hat es sehr gut gefallen! Ich hatte auf jeden Fall Spaß.

Anika, aus der 4c

Bunter November

Wir haben jetzt bunte Tage in der Schule. Immer am Freitag tragen alle Kinder und alle Lehrer*innen die gelbe Farbe. Wir hatten schon den blauen Tag und den roten Tag, nächsten Freitag haben wir den grünen Tag und danach den gelben Tag. So machen wir den November ein bisschen bunter an unserer Schule. Das macht Spaß!

M.M., aus der 4c