Inklusion

Inklusion ist ein Schwerpunktthema,

mit denen sich alle – also auch die Hamburger –  Schulen auseinander setzen müssen.

Sie ist begleitet von großen Hoffnungen auf eine Gesellschaft, in der den Unterschiedlichkeiten der Menschen Rechnung getragen werden könnte.

Gleichzeitig erzeugt es in den Schulen ebenso große Unsicherheiten im Umgang mit einer sehr großen Heterogenität bezüglich Leistungen, Kulturen und Kindern mit Handicaps bei begrenzten personellen und finanziellen Ressourcen.

Die vier Schulen des Schulversuchs 6-jährige Grundschule haben sich entschlossen, Inklusion als eines der vordringlichen pädagogischen Herausforderungen der nächsten 10 Jahre anzunehmen.

Das Ziel ist, die Bedingungen  für eine gelingende Inklusion mit der dazugehörigen Wertehaltung herauszuarbeiten.

In den nächsten vier Jahren werden im Rahmen des Schullabors der Robert Bosch Stiftung gemeinsame Veranstaltungen und Fortbildungen zum Thema Inklusion stattfinden.

Diese vier 6- Jährigen Grundschulen von  Hamburg arbeiten im Rahmen des Schullabors der Robert Bosch Stiftung zusammen:

Rellinger Straße

Grumbrechtstraße

Schule an der Burgweide

Vizelinstraße

Hier geht es zum Schullabor