Unsere Neubauten

Im Dezember 2013 war es endlich so weit:

Die Mensa und Aula wurde fertig gestellt, so dass wir ab sofort in einer wunderschönen Mensa Mittagessen können und viel Platz für Theater- und Bewegungskurse haben.

Einweihung

Auch das neue Außengelände ist fast fertig. Wir haben jetzt einen Seilzirkus, einen Gurtsteg und eine Vogelnestschaukel, auf denen es sich in der Freizeit und den Pausen wunderschön klettern und toben lässt.

Auch die beiden Fußballfelder mit Weichgummiboden werden schon täglich intensiv bespielt, ebenso erfreuen sich die Sandkiste mit Rutsche und die Tischtennisplatten  großer Beliebtheit. Die volle Pracht wird unser großes Schulgelände zeigen, wenn die Sonne die Pflanzen und das Gras wieder wachsen lässt. Durch seine Größe und die idyllische Lage bietet unser Schulhof viel Fläche zum Toben, Spielen und Entspannen.

Vor der Mensa haben wir eine Terrasse, so dass wir im Sommer auch draußen Mittagessen können.

Alle unsere Klassen- und Fachräume sind wabenförmig und dadurch hell, freundlich und bieten viel Platz. Unsere insgesamt zwölf Klassenräume verfügen alle über einen eigenen Gruppenraum und bieten dadurch zusätzlichen Platz für Gruppenarbeit, Differenzierung oder einen Raum zum Ausruhen.

Zudem sind alle Klassenräume mit zwei PCs ausgestattet. Insgesamt verfügen wir über Smartboards in unseren Klassen.

Im Zuge des Ganztagsbetriebs werden unsere Räume multifunktional genutzt. D.h. die Kinder erleben die Räume nicht nur zum Lernen, sondern auch zum Spielen, Basteln und Ausruhen. Unsere Schule ist daher für alle ein Lern-und Lebensort.   

Ganztagskurs – Französisch

Ganztagskurs Französisch (Français pour les jeunes)

 Französisch

Salut, ça va? Seit dem letzten Schuljahr wird man auf dem Schulhof des Öfteren mit einem freundlichen Bonjour begrüßt oder mit Au revoir verabschiedet. Die SchülerInnen zeigen große Begeisterung für die neue Fremdsprache und nehmen sie sehr schnell auf. Auf spielerische Weise und mit viel Spaß bauen wir einen ersten Basiswortschatz und ein Gefühl für den Klang der französischen Sprache auf. Mit Spielen, Liedern, Reimen und kleineren Bastel- und Schreibaufgaben lernen wir französische Alltagswörter, einfache Sätze, Zahlen, Farben und vieles mehr…

Step by Step

Tanzprojekt der Klassen 5/6 3. Juli 2014, 14.30 Uhr im Ernst Deutsch Theater!

Die Schüler/innen der Klassen 5a und 6a der Schule Vizelinstraße haben ihren Auftritt auf großer Bühne mit bravour gemeistert. Am Freitag, den 14. Juni 2013, hieß es im Ernst Deutsch Theater: Bühne frei! Schulklassen tanzen!

Bildcredits: Anja Beutler, www.anjabeutler.de

Die Klassen 5a und 6a der Schule Vizelinstraße nehmen auch in diesem Schuljahr 2013/14 wieder an dem Projekt »Step by Step« teil!
Insgesamt machen zehn Klassen aus fünf Stadtteilschulen des Hamburger Stadtgebiets bei dem Projekt »Step by Step« mit. Unter Anleitung von fünf professionellen Choreograf/innen erlernen die Mädchen und Jungen im Klassenverband Techniken des zeitgenössischen Tanzes, entwickeln ihre künstlerische Ausdrucksfähigkeit und Teamfähigkeit. Neben dem Tanztraining erleben die Klassen bei Exkursionen zu Proben oder Aufführungen Hamburgs Tanzlandschaft hautnah und erweitern ihren künstlerischen Horizont durch eigene Auftritte in Schule, Stadtteil und Theater.

Auftritt: 3. Juli 2014, 14.30 Uhr im Ernst Deutsch Theater

Weitere Infos unter www.stepbystep-hh.de

Downloads

Pressemitteilung Step by Step

Auszeichnung – Kultur macht Schule

Kinderrechte

UNICEF-JuniorBotschafter-Wettbewerb 2013: Die Vizelinstraße ist dabei! Sie hat es unter die besten 20 Schulen in Deutschland geschafft.

Zur Preisverleihung sind die Klassen- und Schulsprecher nach Frankfurt/Main in die Paulskirche gefahren. Das war ein schönes Erlebnis und wir haben viele tolle Eindrücke mitgebracht.

1__Kinderrechte4

Über die  Preisverleihung wird auf  Ki.Ka. am 12.6.13, um 16.20 Uhr und am 16.6.13, um 13.55 Uhr, berichtet.

 

___________________________________________________________________________An unserer Schule führen wir regelmäßig Projekte zu verschiedenen

Themen durch. Bei den Projekten arbeiten alle Klassen zum gleichen
Thema und präsentieren am Ende ihre Arbeitsergebnisse.

1__Artikel 321__Artikel 2

Unser letztes Projekt hatte das Thema „Kinderrechte“.

Wir haben gemeinsam in der Turnhalle begonnen. Dort hingen alle
Kinderrechte auf großen Plakaten. Zuerst haben wir gemeinsam gesungen
und dann haben die Lehrer einige Rechte in kleinen Szenen
dargestellt. Die Kinder haben schnell erraten, welches Recht gerade
dargestellt wurde. Im Anschluss haben die Kinder in ihren Klassen zu
verschiedenen Kinderrechten gearbeitet. Am Ende des Tages hat jede
Klasse seine Ergebnisse vorgestellt. Einige haben Plakate gemacht,
andere haben Theaterszenen zu den Rechten eingeübt. Die Präsentationen
waren sehr gelungen. Nun gibt es jede Woche eine Kinderrechte-Klasse.
Diese arbeitet noch einmal zu den Kinderrechten und schreibt wichtige
Sätze auf. Diese werden in der Schule auf unserer Leuchttafel
veröffentlicht. Und aus den Ergebnissen des Kinderrechte-Tages wird
ein Kalender gemacht. Den bekommt jedes Kind mit nach Hause.
Das besondere an diesem Projekt war, dass es gemeinsam von Lehrkräften
der Schule, Mitarbeitern des Rauhen Hauses, der Künstlerin Anja Grosse
und der Netzwerkerin vom Jugendamt vorbereitet wurde.